CHAMPCAR/CART: Siebter Sieg fur Michael Andretti in den Stra?en von Toronto

TORONTO, (15. Juli 2001) Jubel beim Team von CART-Star Michael Andretti (Team Motorola/ Honda-Reynard). Der Amerikaner wiederholte seinen Sieg vom vergangenen Jahr auf dem Straßenkurs in Toronto. Von Platz 13 gestartet, gewann er das Rennen am ...

TORONTO, (15. Juli 2001) Jubel beim Team von CART-Star Michael Andretti (Team Motorola/ Honda-Reynard). Der Amerikaner wiederholte seinen Sieg vom vergangenen Jahr auf dem Straßenkurs in Toronto. Von Platz 13 gestartet, gewann er das Rennen am Lakeshore Boulevard, direkt an den Ufern des Ontario-Sees mit einem Vorsprung von 2,741 Sekunden vor Alex Tagliani (Player's/Forsythe Racing/ Ford-Reynard). Dritter wurde der Mexikaner Adrian Fernandez (Fernandez Racing/ Honda-Reynard). Andretti, der das wohl unglaublichste Rennen seiner 17-jahrigen CART-Karriere gewann, hatte zudem ein bisschen Hilfe von den CART Sicherheits-Teams. Gleich beim Start hatte Andretti einen leichten Zusammenstoß mit dem Neuseelander Scott Dixon (PacWest Racing Group/ Toyota-Reynard) und fiel auf den letzten Platz zuruck. In einer großartigen Aufholjagd kampfte er sich vor bis an die Spitze. In Runde 71 ging er in Fuhrung und blieb bis zum Schluss uneinholbar an der Spitze, um zum zweiten Mal in Folge und zum siebten Mal in seiner Karriere in Toronto ganz oben auf dem Podium zu feiern. Der 38-jahrige hat damit einen CART-Rekord gebrochen: er ist der erste Pilot, der auf einer Strecke sieben Mal gewonnen hat.

"Wir hatten ein bisschen Hilfe, aber es hat wohl auch mit Toronto zu tun," erklarte Andretti, dessen 42. CART-Sieg ihn in der Meisterschaft auf Platz 2 hochkatapultierte. "Es war wirklich großartig", so Michael Andretti, "vor allem, weil ich nach der ersten Runde eigentlich dachte, das Rennen ist vorbei! Wir haben nie aufgegeben, und haben hart gekampft, und dieser Sieg war fur mich großartig. Komplimente auch an die CART-Sicherheitsteams, sie sind so schnell wie moglich heraus gerannt und haben mich angeschoben, damit ich wieder ins Rennen eingreifen konnte. Ich habe es gerade noch geschafft, vor dem Pace Car auf die Strecke zu kommen, um keine Runde zu verlieren. Das hat mir sicher geholfen, dieses Rennen zu gewinnen"

"Ich habe versucht, an ihm vorbei zu kommen", das war der Kommentar des zweitplatzierten Kanadiers Alex Taglian, "aber ich war abseits der Ideallinie und schaffte es nicht, er blieb vor mir."Indy-500-Sieger Helio Castroneves fuhrte 14 Runden lang das Rennen an, bevor der Motor in seinem Reynard-Honda schlapp machte. CART-Meisterschafts-Spitzenreiter Kenny Brack lag auf Platz drei, als ihn leider ein Elektronikproblem in Runde 61 stoppte. Der drittplatzierte Adrian Fernandez hatte vielleicht eine Chance auf den Sieg gehabt, hatte er nicht beim Boxenstopp sein Auto abgewurgt. Dadurch fiel er zuruck auf Platz sieben. Nach seinem Boxenstopp in Runde 50 bekam "Tags" (Tagliani) die Order, soviel Sprit wie moglich zu sparen. Drei weitere Gelbphasen halfen dem Kanadier, aber gegen Sieger Michael Andretti konnte ernichts ausrichten. Adrian Fernandez, der seine erste Saison als Teambesitzer und Pilot bestreitet, hatte gemischte Gefuhle nach seinem ersten Podium: "Ich freue mich fur meine Jungs, leider hatten wir ein Problem mit dem Getriebe", erklarte der 36-jahrige Mexikaner:" Ich konnte zwar ein paar Autos uberholen, aber es war schon sehr enttauschend, weil ich eigentlich hatte gewinnen konnen".

Der Italiener Alex Zanardi schaffte es, von Startplatz 24 20 Platze gut zu machen und als vierter ins Ziel zu kommen.

Pole Position-Mann Gil de Ferran hat einmal mehr die Toronto-Statistik bestatigt, nach der in 16 Jahren erst ein einziges Mal das Rennen von der Pole Position gewonnen werden konnte. Dies war ubrigens der heutige Sieger Michael Andretti, vor genau zehn Jahren! De Ferran schied in Runde 77 nach einem Unfall 'mit drei anderen Autos aus.

Im zehnten Saisonrennen ist Michael Andretti der siebte CART-Sieger der Saison. Vor ihm hatten bereits Cristiano da Matta (Newman/Haas Racing/ Toyota-Lola) in Mexico, Helio Castroneves (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) in Long Beach und Detroit, Scott Dixon (PacWest Racing Group/ Toyota-Reynard) in Nazareth, Kenny Brack (Team Rahal/ Ford-Lola) in Japan und Milwaukee, Max Papis (Team Rahal/ Ford-Lola) in Portland und Dario Franchitti (Team KOOL Green/ Honda-Reynard) in Cleveland ganz oben auf dem Podium gefeiert. Der Sieger-Rekord der FedEx Championship Series wurde vergangenes Jahr erstellt: elf verschiedene Sieger in einer Saison.

Der Schwede Kenny Brack (Team Rahal/ Ford-Lola) bleibt trotz seines elektronisch bedingten Ausfalls weiterhin an der Meisterschaftsspitze (84 Punkte). Mit seinem Sieg in Toronto ist US-Rennstar Michael Andretti (Team Motorola/ Honda-Reynard) auf Platz zwei (73 Punkte) in der Meisterschaft aufgestiegen. Der Seriendritte (70 Punkte), Indy-500-Sieger Helio Castroneves (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) kam in dem 95-Runden-Rennen nur bis Runde 66 und schied mit einem technischen Defekt aus. Dario Franchitti verliert durch Andrettis Aufstieg in der Meisterschaft einen Platz und ist jetzt vierter (65 Punkte). Der Schotte kam leider nur 31 Runden weit, dann beendete ein technischer Defekt sein Rennen. Der amtierende Meister Gil de Ferran (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) verbuchte trotz seines Ausfalls zwei Punkte, einen fur die Pole Position und einen weiteren fur die meisten Fuhrungsrunden (49). Er liegt jetzt an funfter Stelle der Gesamtwertung (56 Punkte), Cristiano da Matta (Newman/Haas Racing/ Toyota-Lola) ist sechster.

Der "Molson Indy" am Exhibition Place durch die Straßen von Toronto, Ontario, Kanada war das zehnte von 21 Rennen der 2001 FedEx Championship Series. Die Serie fahrt Rennen in sieben verschiedenen Landern und auf vier Kontinenten, inklusive des ersten Europa-Events uberhaupt am 15. September am Lausitzring.

Seit dieser Saison mussen alle CART Piloten bei Ovalrennen HANS (Head and Neck Support), ein System zum Schutz von Hals und Nacken, tragen. Championship Auto Racing Teams (CART) gab vergangene Woche bekannt, dass ab den Miller Lite 200 in Mid Ohio (10.-12. August) HANS nicht nur bei Ovalrennen, sondern auch bei allen Rennen und Tests, egal ob auf Oval-, Stadt- oder Straßenkurven, Pflicht ist.

CART.com, die offizielle Website der FedEx Championship Series bietet Fans auch am kommenden Wochenende etwas Einzigartiges: Mit der CART ChampCam konnen die Fans die ersten Minuten nach der Zieldurchfahrt live miterleben. Sie sehen "backstage", wie der Sieger aus seinem Auto aussteigt, die ersten Gratulationen seines Teams entgegennimmt, die Trophae bei der Siegerehrung bekommt, bis hin zu den ersten Minuten der Pressekonferenz! Die CART ChampCam ist auf www.cart.com .

Das nachste Rennen der FedEx Championship Series, die "Michigan 500 Presented by Toyota" findet vom 20. bis 22. Juli auf dem Michigan Speedway in Brooklyn, Michigan, USA statt.

STATISTIK:

Rennen 10 von 21

Strecke Toronto Lange: 2,824 km (1.755 Meilen) temporarer Straßenkurs Runden: 95 Distanz: 268,311 km (166,725 Meilen) Start: 13.00 Ortszeit/ 19.00h MESZ (-6 Stunden Zeitunterschied!)

2000 Toronto : 1. Michael Andretti 2:00:02.313 2. Adrian Fernandez 3. Paul Tracy

Pole Position Toronto 2001 Gil de Ferran 57,703 Sek

2001 Cleveland : 1. Michael Andretti (Team Motorola/ Honda-Reynard) 1.59.58.904 2. Alex Tagliani (Player's/Forsythe Racing/ Ford-Reynard) 3. Adrian Fernandez (Fernandez Racing/ Honda-Reynard) 4. Alex Zanardi (Mo Nunn Racing/ Honda-Reynard) 5. Scott Dixon (PacWest Racing Group/ Toyota-Reynard) 6. Paul Tracy (Team KOOL Green/ Honda-Reynard) 7. Mauricio Gugelmin (PacWest Racing Group/ Toyota-Reynard) 8. Max Papis (Team Rahal/ Ford-Lola) 9. Shinji Nakano (Fernandez Racing/ Honda-Reynard) 10. Tony Kanaan (Mo Nunn Racing/ Honda-Reynard) 11. Roberto Moreno (Patrick Racing/Toyota-Reynard) 12. Christian Fittipaldi (Newman/Haas Racing/ Toyota-Lola)

Sieger Toronto: 2001 Michael Andretti 2000 Michael Andretti 1999 Dario Franchitti 1998 Alex Zanardi 1997 Mark Blundell 1996 Adrian Fernandez 1995 Michael Andretti

FedEx CHAMPIONSHIP SERIES -- aktueller Meisterschaftsstand: 1. Kenny Brack Team Rahal 84 Punkte 2. Michael Andretti Team Motorola 73 Punkte 3. Helio Castroneves Marlboro Team Penske 70 Punkte 4. Dario Franchitti Team KOOL Green 65 Punkte 5. Gil de Ferran Marlboro Team Penske 58 Punkte 6. Cristiano da Matta Newman/Haas Racing 55 Punkte 7. Scott Dixon Pac West Racing Group 54 Punkte 8. Jimmy Vasser Patrick Racing 50 Punkte 9.Christian Fittipaldi Newman/Haas Racing 49 Punkte 10. Paul Tracy Team KOOL Green 48 Punkte 11. Max Papis Team Rahal 43 Punkte 12. Roberto Moreno Patrick Racing 43 Punkte

Das nachste Rennen der FedEx Championship Series, die "Michigan 500 Presented by Toyota" findet vom 20. bis 22. Juli auf dem Michigan Speedway in Brooklyn, Michigan, USA statt.

-CSS-CART-

Write a comment
Show comments
About this article
Series IndyCar
Drivers Helio Castroneves , Gil de Ferran , Michael Andretti , Jimmy Vasser , Max Papis , Adrian Fernandez , Roberto Moreno , Alex Tagliani , Christian Fittipaldi , Paul Tracy , Dario Franchitti , Scott Dixon , Alex Zanardi , Tony Kanaan , Mauricio Gugelmin , Shinji Nakano , Kenny Brack , Mark Blundell , Cristiano da Matta , Mo Nunn , Alex T Jones
Teams Team Penske