PEV-moto ADAC der GP Italien race

PEV-moto ADAC Sachsen Fahrer Klaus Nöhles verletzt sich in Mugello Das Wochenende zum 5. GP der Motorradweltmeisterschaft in Italien hatte für das Team vielversprechend an- geefangen, bis Klaus Nöhles am Samstag im zweiten Qualifying nach...

PEV-moto ADAC Sachsen Fahrer Klaus Nöhles verletzt sich in Mugello

Das Wochenende zum 5. GP der Motorradweltmeisterschaft in Italien hatte für das Team vielversprechend an- geefangen, bis Klaus Nöhles am Samstag im zweiten Qualifying nach einem "Highsider" stürzte und sich eine Fraktur am linken Unterarm zuzog.

"Wir konnten die Erkenntnisse der vergangenen Tests und des Rennens in LeMans hier gut umsetzen und verfügten somit über eine gute Fahrwerkseinstellung, die es Klaus ermöglichte am Freitag im ersten Qualifying mit einer Zeit von 2:01:02min. auf Platz 16 zu fahren. Er konnte den Abstand zur Spitze auf 1:39sec. im Vergleich zu den vorherigen Rennen reduzieren, an diesem Tag Größen wie Ui, Azuma, Ueda etc. hinter sich lassen und sah gute Chancen am Samstag noch was draufzulegen.

Besonders loben möchte ich Jörg Seel, der am Samstag mit dem HRC-Kit eine optimale Abstimmung fand, so dass Klaus mit einem Topspeed von 229,5km/h mit der drittschnellsten HONDA im gesamten Feld auf Zeitenjagd gehen konnte. Ich stand am Monitor als Klaus in Runde 11 drei blaue Helme angezeigt bekam und nur noch 0,9sec. Abstand zur Spitze hatte. Ausgang der letzten Kurve vor Start/Ziel bekam er einen Highsider und stürzte so unglücklich, dass er dabei den linken Unterarm brach. Das Ärzteteam um Dr. Costa versorgte ihn gleich an der Strecke. Ich denke er fällt für ein bis zwei Rennen aus, wenn alles glatt läuft.

Unser Ersatzfahrer Gaspare Caffiero/I benötigte die beiden Trainingstage zur Abstimmung seinerTechnik und fuhr in seinem ersten Rennen seit 6 Monaten am Sonntag auf Platz 17.

Wenn Du einen Lauf hast, ob positiv oder negativ, dann kannst Du tun was Du willst, aber das gehört zum Sport. Das Team ist trotz aller Rückschläge motiviert und wir sind es unseren Partnern und Spon- soren schuldig auch beim kommenden Rennen, wenn möglich, mit zwei Piloten an den Start zu gehen. Wir wissen, dass unser Material funktioniert und brauchen nun die Fahrer die es am Limit bewegen bzw. mit weiterentwickeln.

Es wird natürlich nicht einfacher einen weiteren Ersatz zu finden, nachdem das 125er Feld am Wochen- ende durch die Unfälle von Max Sabbatani und Noboru Ueda weitere Verluste zu vermelden hat und auch dort Fahrer benötigt werden.

Bereits hier in Italien haben sich verschiedene Fahrer bei mir über die Möglichkeiten als Ersatz- fahrer erkundigt. Ich werde mit Rolf und Lutz die Angebote prüfen und weitere Kontakte knüpfen," kommentierte Teammanager Thomas Reister die Situation aus Mugello.

Das Rennen gewann der amtierende Weltmeister Manuel Poggiali/ITA vor Youichi Ui/JPN und Pablo Nieto/ESP.

WM-Stand:
PEV-moto ADAC Sachsen - 6 Punkte
#10 Jarno Müller - 0 Punkte
#12 Klaus Nöhles - 6 Punkte

-adac-

Be part of something big

Write a comment
Show comments
About this article
Series MotoGP
Drivers Pablo Nieto , Manuel Poggiali