F?r PEV-moto final Assen GP

Gabor Talmcsi holt WM-Zähler für PEV-moto ADAC Sachsen In seinem ersten Rennen für das Team PEV-moto ADAC Sachsen gelang dem Ungar Gabor Talmacsi ein 15. Platz, der ihm einen WM-Punkt sicherte. Das japanische Talent Shuhei Aoyama beendete ...

Gabor Talmcsi holt WM-Zähler für PEV-moto ADAC Sachsen

In seinem ersten Rennen für das Team PEV-moto ADAC Sachsen gelang dem Ungar Gabor Talmacsi ein 15. Platz, der ihm einen WM-Punkt sicherte. Das japanische Talent Shuhei Aoyama beendete sein erstes Rennen in Europa auf Platz 25.

Gabor Talmacsi: " Ich freue mich, dass Teammanager Thomas Reister mir die Chance gibt, bei PEV-Moto ADAC Sachsen fahren zu können. Vor meiner Verpflichtung machte er mir deutlich, dass er so schnell als möglich Punkteränge erwartet. Umsomehr freut es mich, dass es mir bereits im ersten Rennen gelang. Die Stimmung im Team ist klasse und ich verstehe mich mit den Mechanikern sehr gut. Cheftechniker Jör Seel kenne ich bereits von früher.

Nach dem Start konnte ich 10 Plätze gutmachen. Der Motor und die BRIDGESTONE Reifen fühlten sich gut an. Nach einigen Runden verlor ich jedoch zeit auf die Spitze und konnte nur noch Zeiten um die 2:14min. fahren, da ich am Hinterrad Probleme bekam. Nach dem Rennen stellten wir fest, dass der Reifen, aufgrund eines Defektes an der Felge, an der rechten Aussenseite total aufgerissen war."

"Mit dem Rennverlauf von Gabor bin ich aufgrund des festgestellten Felgendefektes zufrieden. Es wäre nach dem beeindruckenden Start von ihm sicherlich noch mehr dringewesen. Er ist motiviert und konzentriert sich auf seine Arbeit.

Shuhei lieferte bei seinem ersten Rennen in Europa ebenfalls einen guten Start ab und machte 7 Plätze in der ersten Runde gut. Am Ende stand er von 37 Startern auf Platz 25. Er hat bei seinem zweiten GP-Einsatz nach Suzuka (6. Platz/Wild-Card) mit seinen 17 Jahren gezeigt, dass er über Talent verfügt.

Beeindruckend für mich waren die Leistungen beider Fahrer auf nasser Piste. Beim ebenfalls regnerischen Warm Up am Samstagmorgen belegten Gabor und Shuhei Platz 2 und 5!

Die ständig wechselnden Wetterbedingungen erleichterten die Arbeit für unsere Technikcrew nicht gerade, zwei Fahrwerke komplett neu auf die neuen Fahrer abzustimmen," so der Birkenfelder Teammanager.

PEV-Massivhaus Chef und Hauptsponsor Lutz H. Uhlig war in Assen vor Ort und freute sich über den Verlauf des Rennwochenendes

"Nach den unglücklichen Ausfällen von Jarno und Klaus scheint unser Team wieder auf dem richtigen Weg zu sein.

Gemeinsam mit Thomas und Rolf (ADAC Sachsen) beschlossen wir zu Beginn der Saison ein Konzept, das zu 100% auf deutsche Interessen ausgerichtet war, da wir als PEV-Massivhaus überwiegend in Deutschland agieren.

Wenn sich natürlich beide Fahrer dann mittel- oder langfristig verletzen und keine GP-erfahrenen Deutschen zu Verfügung stehen, müssen wir die Situation analysieren und überdenken. Deshalb haben wir in Barcelona einstimmig auf den Start verzichtet.

Die uns von Thomas vorgeschlagenen und verpflichteten Alternativen habe ich mir heute ange- schaut und denke, dass Gabor das Potential hat, erfolgreich für uns Punkte einfahren zu können. Klaus Nöhles hat uns hier in Assen besucht und mitgeteilt, dass er am Dienstag den Gips entfernt bekommt und davon ausgeht am Sachsenring wieder für uns fahren zu können. Aoyama hat mich mit seiner Fahrweise im Regen beeindruckt."

Das Rennen gewann Daniel Pedrosa/ESP vor Manuel Poggiali/I und Joan Olive. (WD)

RACE CONDITION:
Air: 17°
Humidity: 61%
Ground: 20°

WM-Stand:
PEV-moto ADAC Sachsen 7Punkte
Klaus Nöhles 6Punkte
Gabor Talmacsi 1Punkt
Jarno Müller 0 Punkte

-adac-

Be part of something big

Write a comment
Show comments
About this article
Series MotoGP
Drivers Gabor Talmacsi , Manuel Poggiali , Shuhei Aoyama