CHAMPCAR/CART: FedEx Championship Series fahrt auf dem Mid Ohio Sports Car Course

DETROIT, (09.August 2001) Nach den anstrengenden vergangenen Wochen mit sechs Rennen innerhalb von sieben Wochen hat die CART jetzt eine wohlverdiente Pause hinter sich. Am kommenden Wochenende geht es allerdings schon wieder in die 13. Runde, in...

DETROIT, (09.August 2001) Nach den anstrengenden vergangenen Wochen mit sechs Rennen innerhalb von sieben Wochen hat die CART jetzt eine wohlverdiente Pause hinter sich. Am kommenden Wochenende geht es allerdings schon wieder in die 13. Runde, in Mid Ohio. Bereits seit 1980 finden in Mid-Ohio CART Rennen statt. Der Mid-Ohio Sports Car Course befindet sich in Lexington, nahe des Eriesees und bietet den Zuschauern rund um den ungewohnlich ausgelegten Kurs verschiedene Stellen mit sehr guter Aussicht. Innerhal b der Strecke befindet sich ein wunderschon angelegter Park mit einem Amphi-Theater am Ende der langsten Geraden, von dem aus man die "S-Kurven" sehr gut einsieht. Auch eine sehr gute Sicht hat man oberhalb des "Keyhole", in Turn zehn, der Spitze von "Thun der Valley" und eingangs des Karussells, in dem man den Autos erstaunlich nahe ist. In einzigartigen "Galerien" zwischen den drei Garagengebauden haben den Fans die seltene Gelegenheit, den Teams bei der Arbeit an den Autos zuzuschauen.

Noch eine Seltenheit: das Rennen beginnt nicht, wie sonst, an der Start-Zielline gegenuber der Boxen, sondern aus Sicherheitsgrunden eine halbe Runde spater auf der langen Geraden. Die scharfe Links nach der ursprunglichen Startziellinie hatte zu zu vielen Unfallen gefuhrt. Das bedeutet, dass die Piloten bis zum Start immer eine halbe Runde mehr hinter dem Pace Car zurucklegen, und dafur im Rennen eine halbe Runde weniger fahren.

Großbritanniens CART-Hoffnung Dario Franchitti (Team KOOL Green/ Honda-Reynard) erklart Mid Ohio zu einer seiner Lieblingsstrecken: "Es ist eine anstrengende Strecke, aber sie passt zu meinem Fahrstil, ich war im Zeittraining immer vorne mit dabei und hatt e gute Startpositionen. Bislang habe ich leider noch kein gutes Ergebnis hier geschafft, aber ich bin mir sicher, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich auch hier auf dem Podium stehe. Wir brauchen wieder mehr Gluck, damit wir Spitzenreiter Kenny Brack Dr uck machen konnen, schließlich wollen wir um die Meisterschaft mitkampfen!"

Der Schwede Kenny Brack (Team Rahal/ Ford-Lola) erklart die Strecke in Mid Ohio: "Dies ist wahrscheinlich der physisch anstrengendste Kurs in unserem Kalender. Er hat alle moglichen verschiedenen Kurven und Steigungen. Als Fahrer fuhlst du dich nach dem Re nnen vollig ausgelaugt! Fur diesen Kurs trainierst du das ganze Jahr. Aber er ist nicht nur korperlich hart, sondern er fordert auch volle Konzentration. Letztes Jahr haben wir dort viel getestet. Dieses Jahr ist aufgrund des Testverbots noch keiner in Mid Ohio gefahren. Damit ist der Wettbewerb offen, die Konkurrenz groß. Ich bin optimistisch, wir haben unser Auto gut vorbereitet und ich hoffe, dass wir wieder ganz vorne dabei sind!"

Darauf hofft auch sein Teamkollege, der Italiener Max Papis: "Seit meinem Sieg in Portland haben wir ein Set up gefunden, das auf diesen permanenten Rennstrecken sehr gut funktioniert, dieses werden wir auch in Mid Ohio wieder anwenden. Das Rennen ist hart , fordert alles von Dir, korperlich und mental. Genau in solchen Moment kommt es einem zugute, wenn man wirklich gut durchtrainiert ist. Deshalb glaube ich, dass ich an diesem Wochenende besser sein kann als andere Piloten. Ich mag die Fans in Mid Ohio. Si e sind sehr freundlich und freuen sich auf das Rennen, hier Autogramme geben macht Spaß."

Indy-500-Sieger Helio Castroneves (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) freut sich auf Mid Ohio, wo er vergangenes Jahr gewann: "Ich mag die Strecke, sie ist nicht nur korperlich anstrengend, sondern auch technisch anspruchsvoll. Dazu noch die Hitze und di e hohe Luftfeuchtigkeit - hier musst du echt fit sein! Um mich darauf vorzubereiten, mache ich Ausdauertraining. Sobald ich aber im Auto sitze, vergesse ich die Mudigkeit, weil ich mich voll auf das Renngeschehen konzentriere. Ich hoffe, dass wir den Absta nd zum WM Fuhrenden Kenny Brack verkurzen konnen!"

Der zweifache CART-Champion Alex Zanardi konnte in Mid Ohio zweimal nacheinander (1996,1997) gewinnen. Mit seinem neuen Team hofft er jetzt, wieder in die Spitze vorstoßen zu konnen: "Ich liebe diese Strecke, ich glaube, das zeigt sich auch in meinen guten Statistiken hier. Es ist eine Weile her, seit wir auf einer richtigen Rennstrecke gefahren sind, doch ich bin zuversichtlich, dass unser Auto gut liegen sollte. Was ich mir wirklich wunsche ist, dass wir endlich wieder einmal etwas mehr Gluck haben. In de n letzten Rennen waren wir immer vorne mit dabei, jetzt mussen wir einfach an dieser Position bis ins Ziel kommen. Harte Arbeit zahlt sich immer aus, und wir haben definitiv sehr hart gearbeitet!"

Rennfans in Ohio konnen sich auf ein Erlebnis der besonderen Art freuen: Am Donnerstag veranstaltet das Team Rahal (Kenny Brack und Max Papis) zusammen mit dem Mid Ohio Sports Car Course ein Fan-Fest. Die beiden Piloten und Teamboss Bobby Rahal, dreifacher CART Meister (1986,`87,`92), geben Autogramme und anschließend gibt R.P.M:, die Band von Kenny Brack, ein Konzert.

Chicago-Sieger Kenny Brack (Team Rahal/ Ford-Lola) hat seine Fuhrung an der Meisterschaftsspitze ausgebaut (104 Punkte). Indy-500-Sieger Helio Castroneves (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) ist auf Platz zwei (82 Punkte) in der Meisterschaft aufgestiege n. Seriendritter (81 Punkte) ist der Schotte Dario Franchitti, vor Michael Andretti (Team Motorola/ Honda-Reynard) (73 Punkte). Der amtierende Meister Gil de Ferran (Marlboro Team Penske/ Honda-Reynard) liegt an funfter Stelle der Gesamtwertung (72 Punkte) vor dem Neuseelander Scott Dixon (69 Punkte).

Wahrend sich die Teams in den USA auf das kommende Rennen vorbereiteten, startete der ehemalige CART-Pilot Alex Barron zusammen mit Dale Coyne Racing dem EuroSpeedway Lausitz einen Besuch ab. Nach einem kurzen Test auf der neuen CART Strecke in Rockingham, England, fuhr Barron auf dem EuroSpeedway Lausitz einen Test, der vor allem der Einschatzung der Strecke und der Vorbereitung und Datensammlung fur die aktiven Teams dienen soll. "Dieser Kurs ist einfach fantastisch...unglaublich", erklarte Barron begeist ert, "absolut perfekt fur ein schnelles, spannendes Champ Car Rennen. Ich schatze, dass die Rundenzeiten nicht uber 35 Sekunden liegen werden." Teamboss Dale Coyne freute sich uber den gelungenen Test: "Die Fans hier konnen sich auf ein richtiges Motorspor tfestival freuen! Der Kurs bietet sich geradezu fur jede Menge Überholmanover an. Die Veranstalter haben hier eine unglaublich gute, hervorragende und einzigartige Strecke gebaut. Das Land Brandenburg kann wirklich stolz darauf sein, was hier geschaffen wu rde!" Die German 500, das erste Rennen der CART uberhaupt auf europaischem Boden, finden am Samstag, den 15. September statt, Start ist um 13.30h. Am

Die "Miller Lite 200" auf dem Mid-Ohio Sports Car Course in Lexington, Ohio, USA sind das 13. von 21 Rennen der 2001 FedEx Championship Series. Die Serie fahrt Rennen in sieben verschiedenen Landern und auf vier Kontinenten, inklusive des ersten Europa-Eve nts uberhaupt am 15. September am Lausitzring.

Seit dieser Saison mussen alle CART Piloten bei Ovalrennen HANS (Head and Neck Support), ein System zum Schutz von Hals und Nacken, tragen. Championship Auto Racing Teams (CART) gab bekannt, dass ab den Miller Lite 200 in Mid Ohio (10.-12. August) HANS nic ht nur bei Ovalrennen, sondern auch bei allen Rennen und Tests, egal ob auf Oval-, Stadt- oder Straßenkurven, Pflicht ist.

CART.com, die offizielle Website der FedEx Championship Series bietet Fans auch am kommenden Wochenende etwas Einzigartiges: Mit der CART ChampCam konnen die Fans die ersten Minuten nach der Zieldurchfahrt live miterleben. Sie sehen "backstage", wie der Si eger aus seinem Auto aussteigt, die ersten Gratulationen seines Teams entgegennimmt, die Trophae bei der Siegerehrung bekommt, bis hin zu den ersten Minuten der Pressekonferenz! Die CART ChampCam ist auf www.cart.com .

STATISTIK:

Rennen 13 von 21
Strecke Mid Ohio

Lange:          3,634 km (2,258 Meilen)  Permanente Rennstrecke

Runden: 83
Distanz: 300,939 km (187 Meilen)
Start: 12.00 Ortszeit/ 19.00h MESZ (-7 Stunden Zeitunterschied!)

2000 Mid Ohio :
1. Helio Castroneves 1:44:59.029
2. Gil de Ferran
3. Christian Fittipaldi

Pole Position Mid Ohio 2000: Gil de Ferran 65.347

Sieger Mid Ohio:
2000 Helio Castroneves
1999 Juan Pablo Montoya
1998 Adrian Fernandez
1997 Alex Zanardi
1996 Alex Zanardi

CART Fans in Europa konnen die "Miller Lite 200" LIVE auf Eurosport sehen (Sonntag, 19.00h/ 12.00 Ortszeit in Mid OhioMESZ minus 7 Stunden). Live konnen sie das Rennen außerdem auf CART's offizieller Website www.cart.com mitverfolgen.

Das nachste Rennen der FedEx Championship Series, die "Motorola 200", findet vom 17. bis 19. August auf "Road America" in Elkhard Lake, Wisconsin, USA statt.

-CART/CSS-

Be part of something big

Write a comment
Show comments
About this article
Series IndyCar
Drivers Juan Pablo Montoya
Teams Team Penske