BMW Boxer Cup Oschersleben 2001-08-11

Vierter Sieg für Mertens Vor mehr als 50.000 Zuschauern feierte Stéphane Mertens(B) den 4. Sieg im International BMW BoxerCup 2001. Gefolgt von seinen schärfsten Konkurrenten Andy Hofmann(CH) vom Senger Racing Team und Fernando Cristobal(E)...

Vierter Sieg für Mertens Vor mehr als 50.000 Zuschauern feierte Stéphane Mertens(B) den 4. Sieg im International BMW BoxerCup 2001. Gefolgt von seinen schärfsten Konkurrenten Andy Hofmann(CH) vom Senger Racing Team und Fernando Cristobal(E) vom Busquets Team passierte er überglücklich die Ziellinie des 3.667 km langen Kurses am Motopark Oschersleben. Souverän baute er seine Führung in der Cupwertung aus und zieht am 15.September mit einem Polster von siebzehn Punkten in das Finale zum Langstreckenklassiker nach Bol d'Or.

Mertens startete das Rennen aus der dritten Position und bremste sich in der "Hotel-Kurve" an Hofmann und Cristobal vorbei, dicht gefolgt von BMW Motorrad Entwicklungsingenieur Norbert Rebholz(D) vom Boxer-Team und Ex-GP 500 cm³ Star Sebastien Legrelle(B), der wie Mertens für das BMW Belgien Team startete.

Danach erlebten die Zuschauer am Motopark dramatische Führungswechsel. An der Spitze etablierte sich ein Vierer-Päckchen, daß in jeder der sieben Links- und sieben Rechtskurven des anspruchsvollen Rennkurses die Positionen tauschte. Die Zeitabstände lagen zur Freude der Fans bei einigen 1/1000 Sekunden. Fernando Cristobal, der aus der Pole Position gestartet war, fand ausgangs der "Spielemacher-Kurve" die beste Linie und führte zwei Drittel der Renndistanz die Spitze an. In Runde 9 setzte sich der Ex-GP 500 cm³ Fahrer Sebastien Legrelle an die Spitze des Quartetts. Mertens konterte. In Runde 12 fuhr er mit 1:39:023 die schnellste Runde des Rennens und übernahm gefolgt von Hofmann die Führung: "Nach meinem Sturz im Abschlusstraining haben wir über Nacht ein neues Motorrad aufgebaut, was wir nicht testen konnten. Cristobal hatte nach seinem Sturz gestern im 1. Zeittraining die Chance das zweite Training mit dem Ersatzmotorrad zu fahren. Es war mein Glück, daß er den Vorteil nicht so umsetzen konnte", strahlte der glückliche Gewinner.

Andy Hofmann sicherte sich seine Trainingsposition im Rennen: "Der zweite Platz ist gut, besser wäre der erste", lachte der Schweizer, der bei der Reifenwahl zu hoch gepokert hatte und sich für einen weichen Michelin Pilot Race entschieden hatte.

Norbert Rebholz konnte das Tempo des Spitzenquartetts nicht mitgehen und verlor mit abreissendem Windschatten knapp eine Sekunde auf die Spitze. Am Ende erzielte er einen guten fünften Platz, den er auch in der Cupwertung hält. Testchef Gerhard Lindner vom Magazin "Das Motorrad" setzte sich nach einem harten Fight gegen den mehrfachen belgischen Champion Alain Kempener auf Platz 6 durch. Lanstreckenurgestein Helmut Dähne fuhr knapp hinter BMW Belgien Junior Piet Denis auf den 15. Platz.

"Es bleibt spannend", sagte auch Andy Hofmann, der sich nun mit einem Punkt Vorsprung auf Cristobal auf die zweite Position im Cup vorgeschoben hat und sich warme Gedanken um den Hauptgewinn des BoxerCups macht.

-BMW

Write a comment
Show comments
About this article
Series BIKE

User photos

rtarozzi

rtarozzi

1 photos
EOS7D

EOS7D

17 photos
Florian_Schust

Florian_Schust

12 photos
gusovi

gusovi

38 photos
gloster

gloster

115 photos
alexloko

alexloko

10 photos
Upload photo

Latest photos

Latest videos

Latest headlines

Latest photos

Grid girlEUROF3MoscowGrid girl14/07/2014 08:41

Latest photos

Cesar RamosBSSZandvoortCesar Ramos06/07/2014 06:40

Latest videos

Latest headlines

WSROne giant leap22/07/2014 05:10

Latest photos

Latest headlines

WSROne giant leap22/07/2014 05:10

Latest photos